Lehrstuhl Software Engineering: Dependability

SS21

SRES, B/M - Klausur

In diesem Sommersemester SS21 bieten wir nur den zweiten Prüfungstermin für SRES an. Es werden keine Vorlesungen angeboten. Das gesamte Studienmaterial einschließlich der Vorlesungen (pdfs), Übungsblätter und deren Lösungen sowie Online-Videos finden Sie hier auf der OLAT-Seite von SRES  WS20/21.

Bitte informieren Sie sich im KIS über die Prüfungsinformationen.

 

WS2020/21

SRES, B/M, 2V+1Ü, WS (E)

 

Lernziele der Vorlesung

  • Beherrschung spezieller formaler und stochastischer Techniken zur Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse für Software und Systeme
  • Kenntnisse zur Anwendung einschlägiger Analyseverfahren in der Praxis

 

Inhalt der Vorlesung

Sicherheit und Zuverlässigkeit sind bei Software-Anwendungen im technischen Bereich im Regelfall besonders wichtige Qualitätsmerkmale. In vielen Anwendungsbereichen — z.B. Schienenfahrzeuge, Avionik, Automobiltechnik, Medizintechnik — kann ein Softwarefehlverhalten Menschenleben gefährden. Daher sind vor der Inbetriebsetzung derartiger Systeme z.B. Sicherheitsnachweise zu führen. Diese müssen naturgemäß vollständig sein oder mindestens nachweisen, dass ein tolerierbares Restrisiko nicht überschritten wird.

Es werden aktuelle Techniken zur Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse für Software und Systeme dargestellt. Neben der Identifikation und der Bewertung von Risiken wird die Akzeptanz von Risiken betrachtet.

 

Organisatorisches

Dozent

Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer
Raum 32-425
Kontakt: Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat Caroline Frey

 

Vorlesungsbetreuung und Übung

Falls Sie Fragen zur Vorlesung, zu den Übungen oder anderen organisatorischen Aspekten haben, können Sie sich gerne an uns in Kontakt setzen.

Nikita Bhardwaj Haupt
Email: haupt(at)cs.uni-kl.de
Raum: 32-429

Anil Ranjitbhai Patel
Email: patel(at)cs.uni-kl.de
Raum: 32-435


Veranstaltungen

  • Die Veranstaltung SRES besteht aus 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung.
  • Aufgrund von COVID-19 wird die SRES-Vorlesung im WS20/21 zunächst nur digital angeboten. Vorlesungsaufzeichnungen der verschiedenen Kapitel werden unter diesem Link verfügbar sein.
  • Die Vorlesung und die Übung werden über das OpenOLAT-System organisiert. Dort geben wir auch Ankündigungen bekannt. Bitte hier klicken.
  • Zusätzliches Material wie Vorlesungsskripte und Übungen können ebenfalls über das OpenOLAT-System heruntergeladen werden.

 

Einträge im KIS-System

 

Zusätzliche Information

  • Im KIS sind für diese Vorlesung keine bestimmten Termine vorgesehen, da die Vorlesung und ihre Übungen online durchgeführt werden. Sie können die Vorlesung daher nicht über das KIS-Office in Ihren Kalender eintragen.
  • Um den Online-Vorlesungs- und Übungsplan in Ihren Kalender einzutragen, können Sie den Link ical-Kalender auf der OLAT-Seite der Lehrveranstaltung verwenden.

WS 2019/20

 

Lernziele der Vorlesung

  • Beherrschung spezieller formaler und stochastischer Techniken zur Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse für Software und Systeme
  • Kenntnisse zur Anwendung einschlägiger Analyseverfahren in der Praxis

 

Inhalt der Vorlesung

Sicherheit und Zuverlässigkeit sind bei Software-Anwendungen im technischen Bereich im Regelfall besonders wichtige Qualitätsmerkmale. In vielen Anwendungsbereichen — z.B. Schienenfahrzeuge, Avionik, Automobiltechnik, Medizintechnik — kann ein Softwarefehlverhalten Menschenleben gefährden. Daher sind vor der Inbetriebsetzung derartiger Systeme z.B. Sicherheitsnachweise zu führen. Diese müssen naturgemäß vollständig sein oder mindestens nachweisen, dass ein tolerierbares Restrisiko nicht überschritten wird.

Es werden aktuelle Techniken zur Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse für Software und Systeme dargestellt. Neben der Identifikation und der Bewertung von Risiken wird die Akzeptanz von Risiken betrachtet.

 

Material

 

Organisatorisches

Dozent

Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer
Raum 32-425
Kontakt: Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat Caroline Frey

 

Veranstaltungen

Die Veranstaltung SRES besteht aus 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung.

  • Vorlesung:
    Umfang 2 SWS - Termin wöchentlich:
    Mi, 13:45 - 15:15 Uhr, Raum 42-110
    Die erste Vorlesung ist am 30. Oktober 2019.
  • Übungen:
    Umfang 1 SWS - Termin alle zwei Wochen:
    Do, 13:45 - 15:15 Uhr, Raum 42-110
    Der Termin der ersten Übung wird noch bekannt gegeben.

Vorlesungsbetreuung und Übung

Felix Möhrle
Raum: 32-433
Telefon: (0631) 205-3367
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Anil Ranjitbhai Patel
Raum: 32-435
Telefon: (0631) 205-3334
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Einträge im KIS-System

 

Ankündigungen

05.12.2019 - SRES Übungen
Der zweite Übungstermin findet am Do, 05. Dezember 2019.

27.11.2019 - Vorlesung entfällt
Am 27. November 2019 findet keine SRES Vorlesung statt.

21.11.2019 - Beginn der Übungen
Der erste Übungstermin findet statt am Do, 21. November 2019.

30.10.2019 - Vorlesungsbeginn
Der erste Vorlesungstermin findet statt am Mi, 30. Oktober 2019.

 

Prüfung

Die Klausuren finden voraussichtlich statt am:

  • 11.03.2020 in der Sporthalle (48-111), Beginn 14:00 Uhr

und

  • 01.04.2020 in den Räumen 46-210 und 46-215, Beginn 13:30 Uhr

Die Klausurdauer ist jeweils 90 Minuten.

Die folgenden Hilfsmittel sind erlaubt:

  • Ein nichtprogrammierbarer Taschenrechner
  • Ein zweiseitig beschriebenes oder bedrucktes Blatt in Größe DIN-A4 mit eigenen Notizen
  • Ein Sprachwörterbuch ohne Notizen

Bitte denken Sie daran, einen gültigen Studierendenausweis mitzubringen. Sollte dieser kein Bild enthalten, so bringen Sie bitte zusätzlich Ihren Personalausweis oder Reisepass mit.

WS 2018/19

Lernziele der Vorlesung

  • Beherrschung spezieller formaler und stochastischer Techniken zur Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse für Software und Systeme
  • Kenntnisse zur Anwendung einschlägiger Analyseverfahren in der Praxis

Inhalt der Vorlesung

Sicherheit und Zuverlässigkeit sind bei Software-Anwendungen im technischen Bereich im Regelfall besonders wichtige Qualitätsmerkmale. In vielen Anwendungsbereichen — z.B. Schienenfahrzeuge, Avionik, Automobiltechnik, Medizintechnik — kann ein Softwarefehlverhalten Menschenleben gefährden. Daher sind vor der Inbetriebsetzung derartiger Systeme z.B. Sicherheitsnachweise zu führen. Diese müssen naturgemäß vollständig sein oder mindestens nachweisen, dass ein tolerierbares Restrisiko nicht überschritten wird.

Es werden aktuelle Techniken zur Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse für Software und Systeme dargestellt. Neben der Identifikation und der Bewertung von Risiken wird die Akzeptanz von Risiken betrachtet.

Material

Organisatorisches

Dozent

 

Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer
Raum 32-425
Kontakt: Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat Caroline Frey

Veranstaltungen

Die Veranstaltung SuZe besteht aus 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung.

  • Vorlesung:
    Umfang 2 SWS - Termin wöchentlich:
    Mi, 13:45 - 15:15 Uhr, Raum 42-110
    Die erste Vorlesung ist am 24. Oktober 2018.
  • Übungen:
    Umfang 1 SWS - Termin alle zwei Wochen:
    Do, 13:45 - 15:15 Uhr, Raum 42-110
    Erste Übung: 22. November 2018.

Vorlesungsbetreuung

Nikita Bhardwaj Haupt
Raum: 32/435
Telefon: (0631) 205-3334
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Einträge im KIS-System

Ankündigungen

15.03.2019 - SRES Ergebnisse und Einsichtnahme
Die Ergebnisse der SRES-Klausur vom 06.03.2019 sind im QIS verfügbar. Die Einsichtnahme findet am Dienstag, 19.03.2019, ab 08:15 - 09:45 Uhr im Raum 32-439 statt.

02.01.2019 - Vorlesung SRES
Es gibt keine Vorlesung am 02. Januar 2019

20.12.2018 - Übung SRES
Es gibt keine Übung am 20. Dezember 2018

28.11.2018 - Vorlesung SRES
Es gibt keine Vorlesung am 28. November 2018

14.11.2018 - Vorlesung SRES
Es gibt keine Vorlesung am 14. November 2018

31.10.2018 - Vorlesung SRES
Es gibt keine Vorlesung am 31.10.18


Prüfung

Die Termine der Klausur sind: 06.03.2019 in der Sporthalle (Raum 28-111), Beginn 14:00 Uhr oder 27.03.2019 in Raum 46-215, Beginn 13:30 Uhr

Die Klausur dauert 90 Minuten. Einlass ist jeweils 15 Minuten vorher.

Die folgenden Hilfsmittel sind erlaubt:

  • Ein nichtprogrammierbarer Taschenrechner
  • Ein zweiseitig beschriebenes oder bedrucktes Blatt in Größe DIN-A4
  • Ein Sprachwörterbuch ohne Notizen

Bringen Sie einen gültigen Studierendenausweis mit und, sollte dieser kein Bild von Ihnen führen, einen Personalausweis oder Reisepass!

Alle Ankündigungen werden auch auf der SEDA Startseite bekanntgegeben.

WS 2017/18

Lernziele der Vorlesung

  • Beherrschung spezieller formaler und stochastischer Techniken zur Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse für Software und Systeme
  • Kenntnisse zur Anwendung einschlägiger Analyseverfahren in der Praxis

Inhalt der Vorlesung

Sicherheit und Zuverlässigkeit sind bei Software-Anwendungen im technischen Bereich im Regelfall besonders wichtige Qualitätsmerkmale. In vielen Anwendungsbereichen — z.B. Schienenfahrzeuge, Avionik, Automobiltechnik, Medizintechnik — kann ein Softwarefehlverhalten Menschenleben gefährden. Daher sind vor der Inbetriebsetzung derartiger Systeme z.B. Sicherheitsnachweise zu führen. Diese müssen naturgemäß vollständig sein oder mindestens nachweisen, dass ein tolerierbares Restrisiko nicht überschritten wird.

Es werden aktuelle Techniken zur Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse für Software und Systeme dargestellt. Neben der Identifikation und der Bewertung von Risiken wird die Akzeptanz von Risiken betrachtet.

Material

Organisatorisches

Dozent

 

Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer
Raum 32-425
Kontakt: Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat Caroline Frey

Veranstaltungen

Die Veranstaltung SuZe besteht aus 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung.

  • Vorlesung:
    Umfang 2 SWS - Termin wöchentlich:
    Mi, 13:45 - 15:15 Uhr, Raum 42-110
    Die erste Vorlesung ist am 25. Oktober 2017.
  • Übungen:
    Umfang 1 SWS - Termin alle zwei Wochen:
    Do, 13:45 - 15:15 Uhr, Raum 42-110
    Erste Übung: 16. November 2017.

Vorlesungsbetreuung

Nikita Bhardwaj Haupt
Raum: 32/435
Telefon: (0631) 205-3334
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Einträge im KIS-System

Ankündigungen

27.04.2018 - SRES nachklausur Ergebnisse
Die Einsichtnahme für SRES nachklausur findet am 27.04. im Raum 32-439 statt.

12.03.2018 - SRES Klausur Ergebnisse
Die Einsichtnahme für SRES nachklausur findet am 12.03. im Raum 32-426 statt.

31.01.2018 - Vorlesung SRES
Es gibt keine Vorlesung am 31.01.18.

Alle Ankündigungen werden auch auf der SEDA Startseite bekanntgegeben.

Prüfung

Die Termine der Klausur sind: 07.03.2018 in der Sporthalle (Raum 28-111), Beginn 14:00 Uhr oder 28.03.2018 in Raum 46-215, Beginn 13:30 Uhr

Die Klausur dauert 90 Minuten. Einlass ist jeweils 15 Minuten vorher.

Die folgenden Hilfsmittel sind erlaubt:

  • Ein nichtprogrammierbarer Taschenrechner
  • Ein zweiseitig beschriebenes oder bedrucktes Blatt in Größe DIN-A4
  • Ein Sprachwörterbuch ohne Notizen

Bringen Sie einen gültigen Studierendenausweis mit und, sollte dieser kein Bild von Ihnen führen, einen Personalausweis oder Reisepass!

WS 2016/17

Lernziele der Vorlesung

  • Beherrschung spezieller formaler und stochastischer Techniken zur Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse für Software und Systeme
  • Kenntnisse zur Anwendung einschlägiger Analyseverfahren in der Praxis

Inhalt der Vorlesung

Sicherheit und Zuverlässigkeit sind bei Software-Anwendungen im technischen Bereich im Regelfall besonders wichtige Qualitätsmerkmale. In vielen Anwendungsbereichen — z.B. Schienenfahrzeuge, Avionik, Automobiltechnik, Medizintechnik — kann ein Softwarefehlverhalten Menschenleben gefährden. Daher sind vor der Inbetriebsetzung derartiger Systeme z.B. Sicherheitsnachweise zu führen. Diese müssen naturgemäß vollständig sein oder mindestens nachweisen, dass ein tolerierbares Restrisiko nicht überschritten wird.

Es werden aktuelle Techniken zur Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse für Software und Systeme dargestellt. Neben der Identifikation und der Bewertung von Risiken wird die Akzeptanz von Risiken betrachtet.

Material

Organisatorisches

Dozent

 

Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer
Raum 32-425
Kontakt: Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat Caroline Frey

Veranstaltungen

Die Veranstaltung SuZe besteht aus 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung.

  • Vorlesung:
    Umfang 2 SWS - Termin wöchentlich:
    Mi, 13:45 - 15:15 Uhr, Raum 42-110
    Die erste Vorlesung ist am 26. Oktober 2016.
  • Übungen:
    Umfang 1 SWS - Termin alle zwei Wochen:
    Do, 13:45 - 15:15 Uhr, Raum 42-110
    Erste Übung: 17. November 2016.

Vorlesungsbetreuung

Nikita Bhardwaj
Raum: 32/435
Telefon: (0631) 205-3334
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Einträge im KIS-System

Ankündigungen

  • 03.05.2017 - SRES-II Ergebnisse und Einsichtnahme
    Die vorläufigen Ergebnisse der SRES-nachklausur sind im QIS verfügbar. Die Einsichtnahme ist am 05.05.2017 von 08:30 - 09:30 Uhr in Raum 32-439.

28.03.2017 - Klausureinsicht SRES
Die Einsichtnahme ist am 28.03.17 in Raum 32-439 ab 9:00 bis 11:00.

01.02.2017 - Vorlesung SRES
Es gibt keine Vorlesung am 01.02.17.

04.01.2017 - Vorlesung SRES
Es gibt keine Vorlesung am 04.01.17.

16.11.2016 - Vorlesung SRES
Die Vorlesung SRES am 16.11.16 fällt aus.

17.11.2016 - Übung SRES
Die erste Übung ist am 17.11.16

02.11.2016 - Vorlesung SRES
Die Vorlesung SRES am 02.11.16 fällt aus.
Alle Ankündigungen werden auch auf der SEDA Startseite bekanntgegeben.

Prüfung

Die Termine der Klausur sind: 08.03.2017 in der Sporthalle (Raum 28-111), Beginn 14:30 Uhr oder 11.04.2017 in Raum 46-215, Beginn 09:30 Uhr

Die Klausur dauert 90 Minuten. Einlass ist jeweils 15 Minuten vorher.

Die folgenden Hilfsmittel sind erlaubt:

  • Ein nichtprogrammierbarer Taschenrechner
  • Ein zweiseitig beschriebenes oder bedrucktes Blatt in Größe DIN-A4
  • Ein Sprachwörterbuch ohne Notizen

Bringen Sie einen gültigen Studierendenausweis mit und, sollte dieser kein Bild von Ihnen führen, einen Personalausweis oder Reisepass!

WS 2015/16

Lernziele der Vorlesung

  • Beherrschung spezieller formaler und stochastischer Techniken zur Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse für Software und Systeme
  • Kenntnisse zur Anwendung einschlägiger Analyseverfahren in der Praxis

Inhalt der Vorlesung

Sicherheit und Zuverlässigkeit sind bei Software-Anwendungen im technischen Bereich im Regelfall besonders wichtige Qualitätsmerkmale. In vielen Anwendungsbereichen — z.B. Schienenfahrzeuge, Avionik, Automobiltechnik, Medizintechnik — kann ein Softwarefehlverhalten Menschenleben gefährden. Daher sind vor der Inbetriebsetzung derartiger Systeme z.B. Sicherheitsnachweise zu führen. Diese müssen naturgemäß vollständig sein oder mindestens nachweisen, dass ein tolerierbares Restrisiko nicht überschritten wird.

Es werden aktuelle Techniken zur Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalyse für Software und Systeme dargestellt. Neben der Identifikation und der Bewertung von Risiken wird die Akzeptanz von Risiken betrachtet.

Material

Organisatorisches

Dozent

 

Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer
Raum 32-425
Kontakt: Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat Caroline Frey

Veranstaltungen

Die Veranstaltung SuZe besteht aus 2 SWS Vorlesung und 1 SWS Übung.

  • Vorlesung:
    Umfang 2 SWS - Termin wöchentlich:
    Mi, 13:45 - 15:15 Uhr, Raum 42-110
    Die erste Vorlesung ist am 4. November 2015.
  • Übungen:
    Umfang 1 SWS - Termin alle zwei Wochen:
    Do, 13:45 - 15:15 Uhr, Raum 42-110
    Erste Übung: 26.11.15

Vorlesungsbetreuung

Michael Roth
Raum: 32/429
Telefon: (0631) 205-2629
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Einträge im KIS-System

Ankündigungen

  • 19.04.2016 - SRES Einsichtnahme
    Die Einsichtnahme ist am 22.04.2016 ab 08:15 in Raum 32-439.
  • 11.03.2016 - SRES Einsichtnahme
    Die Einsichtnahme der SRES Klausur ist am 17.03.2016 ab 10:00 Uhr in Raum 32-439.
  • 21.12.2015 - Vorlesung SRES
    Die Vorlesung SRES am 06.01.16 fällt aus.
  • 04.11.2015 - Vorlesung SRES
    Die Vorlesung SRES am 18.11.15 fällt aus.
  • 30.10.2015 - Erste Übung SRES
    Die erste Übung findet am 26.11.15 statt.
  • 11.09.2015 - Erste Vorlesung SRES
    Die erste Vorlesung in SRES findet am 04.11.15 statt.

Alle Ankündigungen werden auch auf der SEDA Startseite bekanntgegeben.

Prüfung

Die Termine der Klausur sind: 09.03.2016 in Raum 01-106, Beginn 14:30 Uhr oder 12.04.2016 in Raum 52-207, Beginn 10:00 Uhr

Die Klausur dauert 90 Minuten. Einlass ist jeweils 15 Minuten vorher.

Die folgenden Hilfsmittel sind erlaubt:

  • Ein nichtprogrammierbarer Taschenrechner
  • Ein zweiseitig beschriebenes oder bedrucktes Blatt in Größe DIN-A4
  • Ein Sprachwörterbuch ohne Notizen

Bringen Sie einen gültigen Studierendenausweis mit und, sollte dieser kein Bild von Ihnen führen, einen Personalausweis oder Reisepass!

Zum Seitenanfang